Jahresbericht

Homepage der Gemeinde Deiningen

Durchsuchen Sie unsere Homepage

 

Jahresbericht 2016

Jahresbericht der Ökumenischen Gemeindebücherei Deiningen für das Jahr 2016

Nach Fertigstellung der Statistik für das Jahr 2016 kann die Ökumenische Gemeindebücherei Deiningen folgende Zahlen bekanntgeben:
Aktuelle Leser: 275;
ausgeliehene Medien: 7302, davon waren 4265 Kinderbücher;
Anzahl der Besucher: 2040;
neue Bücher: 342.
Da die Anzahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr etwas zurückgegangen sind, hat sich auch die Anzahl der ausgeliehenen Medien leicht nach unten bewegt.
5627 Medien (außer Bücher sind dies Spiele, CD’s, Hörbücher und Zeitschriften) boten wir zur Nutzung an. Damit sind unsere Regale gut gefüllt. Unsere Leser freuen sich über unser gut sortiertes und stets aktuelles Angebot und sprechen oft ein Lob aus. Die Arbeit der Bücherei hat Strahlkraft in unsere Nachbarorte, Alerheim ist hierbei Spitzenreiter.

Aktuell:
Ab Februar 2016 wurden auch wieder sechs neue Zeitschriften angeboten.
Der Gutschein für das Leser-Starter-Set wurde zum letztenmal vom Kindergarten verteilt. Die gelbe Stofftasche für alle 3-jährigen Kinder konnte kostenlos in der Bücherei abgeholt werden. Ab 2017 wechselt das Lese-Programm „Drei Meilensteine für das Lesen“ in die Schulen.
Der 60-Jahre-Gutschein bleibt im Angebot und wurde an die Geburtstagskinder ausgegeben.
Nicole Kopp hat in der 2. Klasse im Schuljahr 2015/2016 über 300 Bücher gelesen und die Fragen dazu bei „Antolin“ beantwortet. Dafür bekam sie 7064 Punkte gutgeschrieben. Die meisten Bücher hat sie sich in unserer Bücherei ausgeliehen. Eine tolle Leistung.

Veranstaltungen:
Viele Kinder machten mit beim Osterbasteln und der lustige Eiersuche mit Ätze, dem Tintenmonster. Den gleichen Erfolg hatte die Veranstaltung am
Samstag vor den Pfingstferien. Der kleine Drache Kokosnuss stand im Mittelpunkt dieses Vormittags. Es gab einen Film, es wurde gebastelt und natürlich vorgelesen.
Fast schon ein Selbstläufer ist der Büchereiführerschein für die Kita’s aus Deiningen, Alerheim und Großelfingen.
Zwei junge Leserinnen (Romy und Jule) aus der ersten Klasse haben beim Seniorennachmittag des Kath. Frauenbundes die Geschichte vom „Sauren Apfel“ vorgelesen und ein Gedicht vorgetragen.
Zwei Klassen der Grund- und Mittelschulen Deiningen besuchten am Weltvorlesetag im November die Bücherei. Zwei Teammitglieder hatten sich gut auf die vielen Fragen der Schulkinder vorbereitet und freuten sich über das überaus große Interesse der Schüler. Da die Lehrkräfte den Besuch in der Bücherei zeitlich großzügig berechnet hatten, gab es genügend Zeit sich selbständig mit den ausgestellten Bücheren zu beschäftigen. Die Schüler, die sich in der Bücherei schon auskannten, da sie zum Leserkreis gehören, gaben ihr Wissen gerne an ihre Klassenkamaraden weiter.
Am zweiten Adventsonntag veranstalteten die örtlichen Vereiene ein „Weihnachtsleuten“ auf dem Rathausplatz. Die Bücherei bot im Rahmen des Events zwei Vorlesestunden an, die von den Kindern gerne angenommen wurden. Die Dekoration, ein imposanater Scherenschnitt für die Fenster, wurde von Frau Lang und Frau Hertlein gestaltet.

Büchereiarbeiten:
Für 10 Jahre Ehrenamt in der Bücherei wurden Frau Beck, Frau Hertlein, Frau Kappel und Frau Lang ausgezeichnet. Bgm. Rehklau und Herr Hart vom St.-Michaelsbund nahmen die Ehrungen vor.
Das Büchereiteam traf sich zweimal, um anstehende Projekt, Aktionen oder notwendige Maßnahmen zu besprechen. Im Rahmen dieser Treffen wird auch ein kleines „Dankeschön-Essen“ abgehalten.
Frau Daniela Schmid ist seit Mai ehrenamtliche Mitarbeiterin im Büchereiteam.
Zur Fußball-EM 2016 wurde ein Thementisch gestaltet. Die Advent- bzw. Weihnachtsdekoration war auch in diesem Jahr ein „Hingucker“. Die kleinen Leser durften sich in der Adventszeit eine süße Überraschung vom Adventsbaum mit nach Hause nehmen.
Heute sind es insgesamt vierzehn Frauen, die sich ehrenamtlich gemeinsam um die Ökum. Gemeindebücherei kümmern; neue Bücher in München einkaufen oder per Internet bestellen, diese für die Ausleihe bearbeiten und einbinden; während der Öffnungszeiten Kunden beraten und für Ordnung in den Regalen sorgen. Auch die Teilnahme an der Kreis-Arbeits-Gemeinschaft-Sitzung stand im Terminkalender.
Insgesamt wurden 740 Arbeitsstunden geleistet, davon waren 220 Stunden Öffnungszeiten.
Seit November 2016 ist Maximilian Rieß in unserem Team zum „Schnuppern“. Immer wenn ihm die Schule Zeit lässt, unterstützt er die Frauen während der Öffnungszeiten.

Ausblick:
Es müssen dringend die abgegriffenen und unattraktiven Bücher aussortiert werden.
Trägertreffen, da ein Update für den Computer nötig ist.
Anschaffung eines Kindersofas oder auch anderer Sitzmöbel für Kinder.
Neue Präsitationmöglichkeiten für die Zeitschriften.

 

 

 

 

Jahresbericht 2015

Jahresbericht der Ökumenischen Gemeindebücherei Deiningen für das Jahr 2015
 

Die Bücherei liegt in der Ortsmitte von Deiningen und hat sich zu einer Anlaufstelle für junge Familien entwickelt. Wie auch in den vergangenen Jahren kommen aus diesem Umfeld die meisten Leseratten.
Die aktuellen Zahlen im Überblick:

                                         2014          2015
Benutzer bis 12 Jahre        158        146
Benutzer 13 bis 59 Jahre   119        116
Benutzer ab 60 Jahre          21         18
Gesamt                            298           280

Aus unserer Gemeinde kommen die meisten Besucher, aber auch aus Alerheim, Appetshofen, Rudelstetten, Fessenheim, Holzkirchen, Wechingen, Großelfingen, Dürrenzimmern, Löpsingen, Pfäfflingen, Nähermemmingen und Wemding finden Leser regelmäßig den Weg in die Deininger Bücherei. Auf Grund dieser Tatsachen wird sich das Team bemühen aktuelle Termine oder auch Änderungen der Öffnungszeiten verstärkt in den „Rieser Nachrichten“ zu veröffentlichen. Auch auf der Homepage www.Deiningen.de/Bildung/Gemeindebücherei kann man sich informieren. Die Deininger können das meiste auch im Gemeindeblatt nachlesen.

In der gut besuchten Bücherei (es kamen 2364 Besucher) wurden in 191 Öffnungs-stunden 7846 Medien ausgeliehen.
Diese Summe setzt sich wie folgt zusammen:
Romane                  822
Sachbücher             436
Jugendbücher         200
Kinderbücher         3938
Comics                     11
Kindersachbücher    390
Spiele                     305
CD                       1148
MC                          72
Hörbücher                93
Bücher für Ostern
u. Weihnachten       172
Zeitschriften            259

Insgesamt war das 13-köpfige Büchereiteam im Jahr 2015 ca. 670 Stunden ehrenamtlich im Einsatz. Es wurden für rund 3300 Euro 356 neue Bücher eingekauft.
Wie aus obiger Aufstellung zu ersehen ist, werden die Bücher nach Rubriken im PC erfasst, danach mit Rückenetiketten und Barcode-Aufklebern versehen. Bevor die Bücher endgültig ins Regel eingestellt werden, kommt das Einbindeteam zum Einsatz.

Veranstaltungen:
Nachdem die Kinder aus Deiningen und Alerheim auch im Jahr 2015 wieder den Büchereiführerschein erhalten haben, sind nun auch die Kinder der Kita Großelfingen in das Bibfit-Programm der Bücherei eingestiegen.
Zwei Vorlesestunden wurden im Jahr 2015 noch durchgeführt. Das Angebot wurde auf Grund zu geringerer Beteiligung eingestellt.
Großen Zuspruch findet dagegen das Ferienprogramm. In diesem Jahr konnten die Kinder alles über den „Grüffelo“ erfahren und das gebastelte Poster wurde stolz den Eltern präsentiert.
Das Highlight im Jahr 2015 war der Tag der Offenen Tür mit Bücherflohmarkt. Es konnten viele Besucher begrüßt werden. Neuanmeldungen wurden entgegengenommen und im Saal fand das Kuchenbuffett viele Liebhaber.
Zum Vorlese-Tag im November kamen zwei Schulklassen der Grund- und Mittelschule Deiningen in die Büchereiräume. Auch eine Klasse der Montessori-Schule stattete der Bücherei einen Besuch ab. Es wurde vorgelesen, gespielt und in den Buchregalen nach Herzenslust gestöbert.

Aktuell:
Auf Grund der verschärften Datenschutzbestimmungen muss in Zukunft die Zustimmung der Eltern für die Veröffentlichung von Fotos eingeholt werden.
Die meisten MC wurden aus dem Sortiment genommen, da sie sehr starke Gebrauchsspuren aufwiesen.
Die Zeitschriften-Abo‘s müssen aktualisiert werden. Im Jahr 2016 werden neue Zeitschriften angeboten.
Gutschein für das Leser-Starter-Set wird vom Kindergarten verteilt. Die gelbe Stofftasche für alle 3-jährigen Kinder kann kostenlos in der Bücherei abgeholt werden.
Der 60-Jahre-Gutschein bleibt im Angebot und wird an die Geburtstagskinder ausgegeben.
Bürgermeister Rehklau teilte beim Trägertreffen im Juni 2015 mit, dass im Rahmen der Neugestaltung der Templerstraße in Büchereinähe neue Parkplätze angelegt werden. Pfr. Caesperlein verlässt Deiningen, für das nächste Treffen wird ein Vertreter gebraucht.
Zu den Themen „Glück“, „Ostern“, „Ferien“ und „Weihnachten“ wurde beim Giebelfenster jeweils eine kleine Buchausstellung mit viel Liebe zum Detail gestaltet.
Seit Anfang des Jahres hat das Büchereiteam eine neue Mitarbeiterin. Da die separate Ausleihzeit für die Mutter-Kind-Gruppe wieder eingestellt wurde wechselte sie in den normalen Ausleihbetrieb.
Die neuen Bilderbuchtröge sind da und die Umgestaltung des Kinderbuchbereiches konnte vorgenommen werden. Durch das vermehrte Platzangebot stehen die Bücher nun übersichlicher in den Trögen. Auch der PC-Arbeitsbereich für die Ausleiharbeit wurde verlegt. Im Dezember hat das Team die Erstleser-Bücher umsortiert. Jetzt kann schnell das richtige Buch für das entsprechende Lesealter gefunden werden.

Ausblick 2016:
Welche Aktionen können für Kinder durchgeführt werden nachdem die Vorlesestunde nicht mehr stattfindet?
Sitzgelegenheiten für Kinder müssen noch für Kinderbereich angeschafft werden.
Das Bibliothek-Programm braucht ein Update.
Das Büchereiteam hat also immer gut zu tun und freut sich über das positive Feedback zu den aktuellen Büchern und über das Lob für die gemütliche Atmosphäre in der Bücherei. Es werden gerne Anregungen für Neuanschaffungen entgegengenommen und wer im Team mithelfen möchte kann uns jederzeit ansprechen.

 

 

 

Jahresbericht 2014

Ökumenische Gemeindebücherei Deiningen
Anzahl der Leser um 15% gestiegen
 

Die Zahlen für 2014:

Alle Jahre wieder wird die Statistik erstellt. Und dann eine wirklich positive Überraschung: Im Vergleich zu 2013 hat sich die Anzahl der Leser um 15% erhöht.

2013 2014
Benutzer bis 12 Jahre 148 158
Benutzer 13 bis 59 Jahre 96 119
Benutzer ab 60 Jahre 14 21
Gesamt 258 298
 
Das ist wirklich ein guter Grund, die ehrenamtliche Arbeit mit Freude fortzusetzen.
Die Gesamtarbeitszeit aller 12 Mitarbeiterinnen betrug 420 Stunden im abgelaufenen Jahr.
Die Bibliothek ist 4,5 Stunden pro Woche geöffnet.
Die meisten Besucher kamen im Monat August, die wenigsten im Juli. Der ausleihstärkste Monat war dafür der November. Im August nahmen die Leser am wenigsten Bücher mit nach Hause.
Viele der neuen Leser kommen aus den umliegenden Gemeinden – toll!! Ein Vorteil der Bücherei ist das Parken vor der Haustür. Eine Mutter dazu: „Kinder an der Hand und die schwere Büchertasche, das geht nur bei Euch." Das Büchereiteam bekommt immer wieder Komplimente für den schönen Büchereiraum und für das Einstellen aktueller Bücher.

In der gut besuchten Bücherei wurden in 193 Öffnungsstunden 7023 Medien ausgeliehen.

Diese Summe setzt sich wie folgt zusammen:

  • 706 Romane
  • 534 Sachbücher
  • 191 Jugendbücher
  • 3551 Kinderbücher
  • 432 Kindersachbücher
  • 289 Zeitschriften
  • 24 Hörbücher          
  • 902 CD                               
  • 93 MC                               
  • 298 Spiele                           

Die Gesamtausleihe ging um 8% im Vergleich zum Vorjahr zurück. Dafür verantwortlich sind vor allem die Sachbücher. Hier macht sich das Internet immer mehr bemerkbar. Auch im Bereich der Roman-Ausleihe gab es einen Rückgang. Erfreulich ist immer wieder die hohe Anzahl der Ausleihen im Kinderbuchbereich.

Finanzen:

Damit sind wir bei den finanziellen Möglichkeiten der Bücherei angekommen. Überall wird gespart, auch bei den Zuschüssen für die Büchereien.
Zeitungsartikel vom September 2014
Bücher für alle!
Der Sankt Michaelsbund fordert von der Staatsregierung deutlich mehr finanzielles Engagement für Büchereien im ländlichen Raum
Der Vorstand des Sankt Michaelsbundes, Landesverband Bayern e.V. fordert deshalb den Freistaat Bayern auf, ab dem Jahr 2015 die Zuschüsse für die kommunalen und kirchlichen öffentlichen Bibliotheken wieder anzuheben, mindestens auf das Niveau des Jahres 1990. In den vergangenen 25 Jahren hat der Freistaat die Mittel für Büchereiförderung um rund 65 % gekürzt.
Dabei sind die kommunalen und kirchlichen öffentlichen Büchereien in Bayern mit über 25 Millionen Besuchern pro Jahr die meistgenutzten kulturellen Einrichtungen im gesamten Freistaat. Sie zählen mehr Besucher als alle Museen, alle Theater und Opernhäuser zusammen. (Erläuterung: Die Ökum. Gemeindebücherei Deiningen ist dem St.-Michaelsbund angeschlossen. Dieser betreut die Büchereien bei den Zuschussanträgen, bietet Arbeitskreise, Tagungen und Seminare an und steht mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Büchereiarbeit geht. Für unsere Bücherei ist Herr Hart von der Diözese Augsburg zuständig. Weitere Informationen unter www.st-michaelsbund.de).
Zeitungsartikel v. 11. Oktober 2014 in den Rieser Nachrichten
Bildungsangebot für Kinder besonders wichtig
„Jeder Cent zählt, um das Sortiment attraktiv zu halten. Vor allem für Kinder ist ein zusätzliches Bildungsangebot in Form einer Bücherei wichtig", betont Deiningens Bürgermeister Wilhelm Rehklau. Er selbst habe es schon als Kind so gehalten: Ein Buch oder Spiel abgeben, das nächste gleich mitnehmen. Die ökumenische Deininger Bibliothek wird von der Gemeinde, den beiden Kirchen und dem St. Michaelsbund getragen.
Die Gemeinde bezahlt 1600 Euro und die Kirchengemeinden jeweils 500 Euro an den Michaelsbund; die Diözese legt noch einmal 290 Euro drauf. Der Michaelsbund erhält 400 Euro staatlichen Zuschuss, den er als Sachleistungen an die Bücherei weitergibt.
Der Ausleih-Durchfluss ist erstaunlich – bei einem Bestand von gut 5600 Büchern und anderen Medien kommt es zu über 7600 Ausleihungen pro Jahr. Und tatsächlich stößt das Sortiment inzwischen an die Grenzen angesichts dieses Leseeifers. „Bei einem Treffen mit dem Büchereiteam wurde heuer deutlich, dass die Ausleihe gleich bleibt, die Besucherzahlen aber leicht zurückgehen." Ein Zeichen, dass manche Leser „durch" sind mit den für sie interessanten Bereichen.
Dieser Trend lässt sich laut Bürgermeister Rehklau nur mit Neuanschaffungen aufhalten.
Die Gemeinde bezahlt 1600 Euro und die Kirchengemeinden jeweils 500 Euro an den Michaelsbund; die Diözese legt noch einmal 290 Euro drauf. Der Michaelsbund erhält 400 Euro staatlichen Zuschuss, den er als Sachleistungen an die Bücherei weitergibt.

Der Ausleih-Durchfluss ist erstaunlich – bei einem Bestand von gut 5600 Büchern und anderen Medien kommt es zu über 7600 Ausleihungen pro Jahr. Und tatsächlich stößt das Sortiment inzwischen an die Grenzen angesichts dieses Leseeifers. „Bei einem Treffen mit dem Büchereiteam wurde heuer deutlich, dass die Ausleihe gleich bleibt, die Besucherzahlen aber leicht zurückgehen." Ein Zeichen, dass manche Leser „durch" sind mit den für sie interessanten Bereichen. Dieser Trend lässt sich laut Bürgermeister Rehklau nur mit Neuanschaffungen aufhalten.

Trotz dieser Kürzungen ist die Ökum. Gemeindebücherei finanziell noch gut aufgestellt. Im letzten Jahr kaufte das Büchereiteam 395 neue Medien ein, hauptsächlich Bilderbücher sowie Bücher für das „Erste Lesen" und Kinderbücher für Kinder ab 12 Jahre. Das Einbindeteam hatte also gut zu tun. Knapp 900 Medien wurden aussortiert, da sie sehr starke Gebrauchsspuren aufwiesen und die Thematik überholt war (vor allem im Sachbuchbereich).

Der aktuelle Bestand umfasst nun 5164 Medien.

Übersicht: Stand 31.12.2014

Sachbücher                                                838
Romane/Jugendbücher (inkl. Hörbücher)        1382
Kinderbücher (inkl. Kindersachbücher)            2170
Zeitschriften (Einzelexemplare)                      158
Tonträger (CD, MC)                                      487
Spiele                                                         129

Das Team wird sich auch weiterhin bemühen den Medienbestand immer aktuell zu halten und nimmt auch nach über 40 Jahren Bücherei gern Verbesserungsvorschläge und Kritik entgegen. Eine Herausforderung bei den Romanen ist es, den Bestand besonders aktuell zu halten. Nur so können die zurückgehenden Leserzahlen in diesem Bereich stabilisiert werden. Der beständige Rückgang im Bereich Sachbuch hat Konsequenzen für den Einkauf, es ist weiter starke Zurückhaltung angesagt. Das hat natürlich auch eine positive Seite, es gibt zusätzliche Mittel für den Kauf von Kinderbüchern. Damit der Service in den Öffnungszeiten gehalten werden kann, sind neue Helferinnen und Helfer herzlich willkommen.

 

Veranstaltungen:

Bilderbuchkino (Einer für alle – alle für einen); Auftakt für die Aktion „Lesestart - Drei Meilensteine für das Leben". 
Achtmal hat die Vorlesepatin Kinder aus der 1. und 2. Klasse vorgelesen. Besonders spannend war die Vorlesestunde in den Osterferien, da wurde auch gebastelt. Trotz der in den Klassen ausgegebenen Handzettel ist auch in diesem Bereich eine immer kleiner werdende Kinderschar vor Ort.
Frau Ruf-Lettenmeier übernahm auch wieder das Ferienprogramm und begab sich mit dem Tiger-Team und ca. 15 Kinder auf Spurensuche.
Bibfit ist schon ein Klassiker. Kinder aus Deiningen und Alerheim machten auch 2014 wieder den Büchereiführerschein.
Eine Klasse der Montessori-Schule kam zu Besuch. Frau Schwarz las vor und versorgte die Schüler mit Informationen, zB über die Ausleihe allgemein, den richtigen Umgang mit Büchern und vor allem, wo finde ich in der Bücherei mein Buch?
Zum „Tag des Vorlesens" im November kamen die Schüler der 3a in die Büchereiräume. Frau Christina Bitterlich hat eine spannende Geschichte vorgelesen und dann durfte „gestöbert" werden.
Das Erzähltheater „Nikolaus feiern mit Emma und Paul" für Kinder gab es dann noch zum Nikolaustag. Vorbereitet und durchgeführt von Frau Kappel.
Gewerbeschau am 18. Mai 2014 – Das Team hatte ein Bilderbuchkino sowie einen Info-Stand angeboten, die Besucher ließen jedoch auf sich warten (beim nächsten mal muss ein anderer Standort gewählt werden).

 

Aktuell:

Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr von den ausgegebenen Gutscheinen zum 60. Geburtstag den Weg zurück in die Bücherei finden – sprich, er wird eingelöst!
Die Aktion „Lesestart - Drei Meilensteine für das Leben" ist leider nicht so gut angelaufen. Diese Erfahrung machen auch die anderen Büchereien, wie beim Kreisarbeitstreffen in Wolferstadt zu erfahren war. Es muss nachgebessert werden.
Neueste Informationen sowie anstehende Veranstaltungen, Öffnungszeiten in den Ferien usw. gibt es auf der Homepage der Bücherei unter http://www.deiningen.de/bildung/gemeindebuecherei
Für die Umgestaltung des Bilderbuchbereichs wurden verschiedene Vorschläge diskutiert.
Nachdem im Sachbuchbereich viele Bücher aussortiert wurden hat das Team zum Ende des Jahres diesen Bereich neu gestaltet. Im Zuge der Umgestaltung hat auch der Bereich „Jugendbücher" einen schönen Platz vor den Romanen gefunden.
Das Betriebssystem des Computers wurde auf den neuesten Stand gebracht, damit auch im neuen Jahr die Ausleiharbeit wie gewohnt schnell abgewickelt werden kann.

Die Ökumenische Gemeindebücherei Deiningen ist heute auch ein Ort, der dazu einlädt, sich hier aufzuhalten und sich mit anderen zu treffen – ein Ort der Begegnung für Erwachsene und Kinder. Kommen Sie vorbei und erleben es selbst!

 

Ausblick 2015:

Für 2015 hat sich das Büchereiteam die Umgestaltung im Bilderbuchbereich vorgenommen!
An Kinder, die den 3. Geburtstag feiern werden Gutscheine für das Lese-Starter-Set im Kindergarten ausgehändigt!
Gutscheine erhalten auch Deininger Bürgerinnen und Bürger, die 2015 das 60. Lebensjahr erreichen. Diese Aktion hat sich in den vergangenen Jahren bewährt und wird gerne beibehalten.
Vorlesestunde: Konzept muss überdacht werden, es kommen immer weniger Kinder!!
Mutter-Kind-Gruppe: Ausleihe alle 4 Wochen (hierfür neu im Team: Nicole Scheuermann)
Die unattraktiven Kinderkassetten aus dem Bestand nehmen
Vorbereitungen für einen Bücherflohmarkt 

 

Jahresbericht 2013

Ökumenische Gemeindebücherei Deiningen

Anzahl der Leser sinkt - Anzahl der Entleihungen steigt

 

Die Zahlen für das Jahr 2013

Die Anzahl der Leser ist in Jahr 2013 leicht gesunken von 269 auf 258
(aktive Benutzer bis 12 Jahre: 148; 13 bis 59 Jahre: 96 und ab 60 Jahre: 14); die Anzahl der Entleihvorgänge hat sich dagegen von 7238 auf 7643 Medien erhöht. 1950 Besucher kamen in die Räume der Ökumenischen Gemeindebücherei Deiningen, die sich im Obergeschoss des Kath. Pfarrheims in der St.-Martin-Str. befindet. Die „Atmosphäre“ bekommt immer viel Lob, auch von den Stammlesern die den Weg aus den Nachbargemeinden nach Deiningen finden.
Nach wie vor ist der Kinderbuchbereich das unangefochtene Aushängeschild der Bücherei.
4366 Kinderbücher wurden 2013 mit nach Hause genommen.
Dazu kommen noch 1134 MC’s und CD’s sowie 295 Spiele.
959 Romane, 660 Sachbücher und 295 Zeitschriften haben Erwachsene in der Bücherei ausgeliehen.
 
2013 wurden 582 Stunden ehrenamtlich erbracht.
Acht Mitarbeiterinnen sind im Ausleihdienst über 300 Stunden tätig gewesen.
Die Kreisarbeitsgemeinschaft des St.-Michael-Bundes wurde in Huisheim besucht. Hier werden aktuelle Themen der Büchereiarbeit besprochen und es gibt Hilfe bei evtl. Problemen.
Beim Erstellen der Statistik leistet der PC gute Dienste, trotzdem müssen alle Leser, gestaffelt nach Alter, gezählt werden.
2 Schulklassen kamen zu Besuch um sich über das Angebot der Bücherei zu informieren.
Der „Templerturm“ wurde bei Nacht von einer Klasse bestiegen und danach gab es noch eine Gruselgeschichte.
Die originelle Dekoration in der Osterzeit und das Herrichten eines Tisches für die Weihnachtsbücher haben zwei Frauen übernommen.
 
Eine neue Mitarbeiterin hat das Einbindeteam bekommen, dass jetzt zu dritt die Bücher vorbereitet. Medien müssen, bis sie ausgeliehen werden können eine ganze Reihe von Schritten durchlaufen. Recherche, Bestellung, Katalogisierung, Etikettierung, Einbinden, all diese Tätigkeiten sind vorher zu erledigen. Da der Zuschuss der Träger erfreulicherweise gleich geblieben ist konnten 323 neue Bücher angeschafft werden. Das Team wird sich auch weiterhin bemühen den Medienbestand immer aktuell zu halten und nimmt gerne Anregungen entgegen. Damit der Service in den Öffnungszeiten gehalten werden kann, sind neue Helferinnen und Helfer herzlich willkommen.
 
Die Vorlesepatin hat im Jahr 2013 sechsmal in der Bücherei vorgelesen. Wie in den vergangenen Jahren wurden die regelmäßigen Vorlesestunden gerne von den Kindern der Grundschule in Anspruch genommen. Im Rahmen des Ferienprogramms wurde eine „Lesewanderung“ bei sommerlichen Temperaturen durchgeführt, die den Kids großen Spaß machte.
Den Büchereiführerschein machten über 30 Kinder aus den Kindergärten aus Alerheim und Deiningen.
Die vor zwei Jahren gestartete Aktion „Zum 60. Geburtstag - ein Gutschein von der Bücherei“ an Deininger Mitbürgern trägt jetzt erste Früchte.
 
Seit Juni 2013 hat die Bücherei eine eigene Seite im Internet. Herr Däumling hat eine Homepage für die Bücherei erstellt.
Neue Taschen mit dem Logo der Bücherei wurden angeschafft, die an die Leser ausgegeben werden, die sich das erste Mal in der Bücherei anmelden.
 
Das Jahr 2014 steht im Zeichen der Aktion „Lesestart - Drei Meilensteine für das Leben“. Das ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die jüngsten richtet. Es wird vom Bundesministerium Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.
Zur Kampagne gehört die Verteilung von Lesestart-Sets an alle Eltern. In der zweiten Phase stehen Kinder ab drei Jahren im Mittelpunkt.
Die Ökum. Gemeindebücherei hat sich bereit erklärt an Kinder in Deiningen und Umgebung, die 2014 drei Jahre alt werden, ein sog. „Lesestart-Set“ zu verteilen. Das Set erhalten auch Kinder, die nicht in der Bücherei angemeldet sind. Weitere Infos gibt es für alle Interessierten auf lesestart.de im Internet.
Als Auftaktveranstaltung wurde im Januar 2014 ein Bilderbuch-KINO veranstaltet. 

 

Jahresbericht 2012

Deininger Bücherei verleiht 2012 über 7200 Medien

Zum jährlichen Trägertreffen sind Pfr. Reinhard Caesperlein von der ev. Pfarrgemeinde, Kirchenpfleger Michael Baumann von der kath. Kirchenverwaltung und Bgm. Karlheinz Stippler in die Bücherei gekommen.
Mitarbeiterinnen des Büchereiteams übernahmen die Vorstellung der statistischen Daten und den Aktivitäten der Bücherei.

269 aktive Leser haben aus einem Bestand von 5400 Medien im Jahr 2012 insgesamt 7238 Medien ausgeliehen. Obwohl die Zahl der Leser leicht zurückgegangen ist, wurden mehr Medien ausgeliehen. Über 1970 Besucher kamen in die Räume der Ökumenischen Gemeindebücherei Deiningen, die sich im Obergeschoss des Kath. Pfarrheims in der St.-Martin-Str. befindet.


"Kinderbücher" waren auch im Jahr 2012 der Renner.

Die Ausleihungen im Einzelnen:

  • Romane 849
  • Kinderbücher 3960
  • Jugendbücher 220
  • Sachbücher 783
  • CD, MC 991
  • Hörbücher 65
  • Spiele 309
  • Zeitschriften 61

Das Büchereiteam freute sich ganz besonders über die zahlreichen Stammleser, die auch aus den Nachbargemeinden den Weg nach Deiningen fanden.

Von 11 Mitarbeiterinnen wurden 2012 ehrenamtlich 514 Stunden erbracht.
Medien müssen, bis sie ausgeliehen werden können eine ganze Reihe von Schritten durchlaufen. Recherche, Bestellung, Katalogisierung, Etikettierung, Einbinden, all diese Tätigkeiten sind vorher zu erledigen. Neben dem Ausleihdienst ist die Buchpflege, die Reorganisation des Bestands, das Erscheinungsbild des Büchereiraumes und die gesamte Organisation ein ständiges Aufgabenfeld. Diese Arbeiten wurden mit viel Engagement abgewickelt und so konnten über 280 neue Bücher eingestellt werden.

Das Team wird sich auch weiterhin bemühen den Medienbestand immer aktuell zu halten und nimmt gerne Anregungen entgegen. Damit der Service in den Öffnungszeiten gehalten werden kann, sind neue Helferinnen und Helfer (Mindestalter 16 Jahre) herzlich willkommen.

Die regelmäßigen Vorlesestunden wurden gerne von den Kindern der Grundschule in Anspruch genommen. Im Rahmen des Ferienprogramms wurde eine "Lesewanderung" durchgeführt, die den Kids großen Spaß machte.
Den Büchereiführerschein machten über 30 Kinder aus den Kindergärten aus Alerheim und Deiningen.
Die im Jahr 2011 gestartete Aktion "Zum 60. Geburtstag - ein Gutschein von der Bücherei" an Deininger Mitbürgern trägt jetzt erste Früchte.
Die Arbeiten zur Erstellung einer Homepage der Bücherei ist so gut wie abgeschlossen und die neu ins Ausleihprogramm aufgenommenen Zeitschriften werden von den Lesern sehr gut angenommen.

Für das Jahr 2013 ist die Teilnahme am Ferienprogramm wieder fest eingeplant und auch die oben genannten Aktionen werden im neuen Jahr weiterlaufen. Der Kontakt zur Mittelschule Deiningen muss dringend ausgebaut werden und auch über das neue Medium "E-Book" wurde kurz diskutiert. Über Zuschussanträge und Kosten für Rundfunkgebühren sowie Aktualisierung des Computerprogramms wurden die drei Herrn ebenfalls informiert.

Der Abend endete mit dem Dank der Träger an das gesamte Büchereiteam für die sehr gute Arbeit und man war sich einig, dass sich Deiningen glücklich schätzen konnte, so eine tolle Bücherei in so einem schönen Ambiente wie dem Kath. Pfarrheim zu haben.

Hat Sie der Bericht neugierig gemacht? Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen