Im Zentrum des Impakts

Homepage der Gemeinde Deiningen

Durchsuchen Sie unsere Homepage

Deiningen im Zentrum des Impakts: Die Rieskatastrophekrater grafik

geoparkVor 14,5 Millionen Jahren raste ein Asteroid mit einem Durchmesser von etwa 1.500 Metern auf die Erde zu. In nur wenigen Sekunden durchquerte der Himmelskörper bei einer Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Sekunde (72.000 km/h) die Erdatmosphäre.

Als Meteor, dessen scheinbare Helligkeit selbst die der Sonne übertraf, näherte er sich von Südwesten kommend beinahe ungebremst der Erdoberfläche und schlug in Süddeutschland ein, dort, wo heute die Gemeinde Deiningen steht.

Sekundenbruchteile bevor der Himmelskörper die Erdoberfläche im Winkel von etwa 30° traf, wurde die zwischen dem Meteoriten und der Erdoberfläche befindliche Luft zusammengepresst und erhitzt, Erdboden, Sand und Geröll verdampften schlagartig und entwichen zusammen mit der komprimierten Luft unter großem Druck seitlich unter dem Meteoriten. Der Auswurf erfolgte mit einer Geschwindigkeit, die jene des Meteoriten noch um ein Vielfaches übertraf.

Der Asteroid durchschlug das Deckgebirge aus Sedimentgesteinen und drang bis in eine Tiefe von etwa einem Kilometer in das Grundgebirge ein. Bei dem hohen Druck von einigen Millionen Bar und Temperaturen von bis zu 30.000 °C verdampften der Meteorit sowie das umgebende Gestein schlagartig nur Sekundenbruchteile nach dem Auftreffen. Durch die Explosion wurde ein Krater mit einem Durchmesser von 8 km und einer Tiefe von 4 km ausgesprengt.

Der entstandene Primärkrater war nicht stabil: Entlang seiner steilen Außenwände glitten teils Kilometer große Gesteinsschollen in Richtung des Zentrums und erweiterten den Durchmesser des Kraters auf rund 24 km: Das Ries war entstanden!

Dieser Impakt setzte ungeheure Energien frei: die berechneten oberen Werte entsprechen etwa der Energie von 1,8 Millionen gleichzeitig gezündeten Hiroshima-Bomben!

Noch hundert Kilometer vom Einschlagsort entfernt erschien der aus dem Krater aufsteigende Feuerball etwa 30 mal größer und 70 mal heller als die Sonne. Die von ihm ausgehende thermische Strahlung versengte Fell, Gefieder und Haut von Tieren; Gras und Laub fingen sofort Feuer. Etwa fünf Minuten nach dem Einschlag traf die atmosphärische Schockwelle mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 600 km/h und einem Überdruck von bis zu 100 Kilopascal (1 Bar) ein. Sämtliches Leben im Umkreis von hundert Kilometern wurde so schlagartig ausgelöscht.

In zweihundert Kilometern Entfernung erschien der Feuerball etwa zehnmal so groß und hell wie die Sonne. Die Druckwelle des Einschlags, die etwa zehn Minuten benötigte, um diese Entfernung zurückzulegen, brachte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h rund ein Drittel aller Bäume zu Fall.

Selbst in 500 Kilometern Entfernung war das durch den Impakt ausgelöste Erdbeben noch deutlich zu spüren (Stufe 4 bis 5 auf der Mercalliskala).

Mit Schallgeschwindigkeit verlief die Druckwelle in der Atmosphäre um die ganze Erde: In 20.000 Kilometer Entfernung, am Antipodenpunkt des Einschlags, traf sie nach etwa 17 Stunden ein. Die Schallintensität erreichte dort noch 40 Dezibel – damit war der Einschlag praktisch auf der ganzen Erde hörbar.

Heute ist deshalb in Deiningen eine Infostelle des Geoparks Ries - hier erfahren Sie mehr: page white go

 

 

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen